Die Kitesurf Tour Asia stoppte vom 16.-20. Februar in Thailand. Von den 54 Fahrern aus 20 verschiedenen Nationen konnte sich Kathrin Borgwardt erneut in der Kategorie Women´s Race durchsetzen.

Die Kitesurf Tour Asia stoppte Mitte Februar in Thailand. Guter Wind und schöne Bedingungen unterstrichen erneut den wachsenden Status Thailands als einen idealen Kitesurf-Standort.

Women´s and Men´s Race

Bei den Damen im Race wurde der Kampf um´s Podium zwischen der deutschen Kathrin Borgwardt, Ramona Serea (ROM), Aya Oshima (JAP) und Sotenn Sparat aus Thailand ausgetragen. Am Ende hatten zwei die Nase ganz weit vorne – Kathrin Borgwardt (Race) und Aya Oshima (TT Class). Beide Frauen landeten beim Kitesurf Contest auf den ersten Platz.

Auch die Herren hatten sich beim Kitesurf Tour Asia Stopp in Thailand nichts zu schenken! Für Überraschung des Contests sorgte der KTA Newcomer Blazej Ozog aus Polen. Er setzte sich im Race gegen den Asienmeister Yo Pudla (THA) durch. In der TT-Klasse siegte Ken Nacor (PHI) vor den zwei Kanadiern Max Rice und Dilbert Bayong.

Women´s and Men´s Freestyle

Ebenfalls gegen große Konkurrenz mussten sich die Kitesurfer in der Kategorie Freestyle durchsetzen. Bei den Frauen stach besonders Christina Alstad hervor. Die Norwegerin kämpfte sich vom neunten bis auf den vierten Platz vor, musste sich aber im Duell um den dritten Platz gegen Kathrin Borgwardt geschlagen gegen. Beim Freestyle der Frauen entschied sich das Thailand Finale der Kitesurf Tour Asia zwischen Aya Oshima und Sarah Demdoum aus Frankreich. Im Kopf-am-Kopf Rennen gewann Demdoum knapp vor Oshima.

Bei den Männern handelte man als heimliche Favoriten Ken Nacor (PHI), Yo Pudla (THA) und Nguyen Ngoc (VIE). Doch am Ende des Tages setzte sich ein ganz anderer durch: Tanner Aykurt aus der Türkei. Der Türkische Champion gewann zum ersten Mal einen Kitesurf Asia Tour Stopp, auf Platz zwei landete Marek Rowinski (POL), gefolgt von Long Nguyen Duc (VIE).

Women’s Race 

1. Kathrin Borgwardt (GER)
2. Ramona Serea (ROM)

Women’s TT Class

1. Aya Oshima (JAP)
2. Alice Child (AUS)
3. Sotenn Sparat (THA)

Men’s Race

1. Blazej Ozog (POL)
2. Yo Pudla (THA)
3. Heikki Gross (EST)

Men’s TT Class

1. Ken Nacor (PHI)
2. Max Rice (CAN)
3. Dilbert Bayong (CAN)

Women’s Freestyle 

1. Sarah Demdoum (FRA)
2. Aya Oshima (JAP)
3. Kathrin Borgwardt (GER)

Men’s Freestyle

1. Tanner Aykurt (TUR)
2. Marek Rowinski (POL)
3. Long Nguyen Duc (VIE)