Und noch ein Termin für alle Kiter, -im September:

Baltrum, die kleinste der Ostfriesischen Inseln gilt zwar als das Dornröschen der Nordsee, der geneigte Kitesurfer findet hier jedoch mehr als einen ausgedehnten Schlaf. Gerade in den vergangenen drei Jahren hat sich hier eine Fangemeinde gebildet, die den Geheimtipp für Deutschlands Kitesurfer zu immer größerer Bekanntheit verhilft.

Im Laufe der vergangenen Jahre entwickelte sich eine sehr entspannte Kiteszene, die über die Jahre immer größer geworden ist. Rücksichtnahme, Hilfestellung und Verantwortungsbewusstsein sind das A und O. Nur so ist die funktionierende Gemeinschaft zwischen der Gemeinde, des Umweltverbandes und den Kitern zu erklären, die den Kitesport auf Baltrum überhaupt erst ermöglicht.

Dass die Szene auch auf festem Boden einiges auf die Beine stellt, bewies sie im vergangenen Jahr. Aus rein privatem Engagement heraus wurde innerhalb kürzester Zeit der KiteCup aus dem Kitebag gepellt. Im familiären Wettstreit wurde ein Parallel-Race durchgeführt. 25 Knoten Ostwind boten beste Bedingungen, um auf zwei identisch abgesteckten Strecken den Temposieger zu ermitteln.

Der Hunger nach einem örtlichen Event dieser Art ist damit jedoch nicht gestillt. Der nächste Cup findet vom 3. bis zum 6. September 2009 statt und wird um einige Disziplinen erweitert. Der Spaß wird jedoch nicht dem Wettkampf geopfert. Der Kitecup auf Baltrum soll auch in diesem Jahr wieder Sportler jeder Könnensklasse zusammenbringen, Kontakte ermöglichen und den großen Drachen am Himmel über der Nordsee etablieren. Wie? Das erfährt man unter http://www.kc-baltrum.de

Anreise: Baltrum bietet eine Vielzahl von Unterbringungsmöglichkeiten, vom Camping bis zum Hotel ist alles möglich. Im Sommer finden rund um Surf-und Kiteschule Parties statt.
Baltrum ist mit der Fähre über Nessmersiel zu erreichen. Das Auto kann am Hafen abgegeben werden.

Quelle: http://www.kc-baltrum.de
Kontakt: Sven-Kenan Haus (sven@kc-baltrum.de)

Kommentare